Es ist schon etwas länger her, dass wir dieses Rezept ausprobiert haben und seitdem backen wir uns immer wieder mal diesen leckeren Kuchen. Frisch aus dem Ofen und noch lauwarm genießen wir Bananenbrot super gerne zu einem kleinen Nachmittagskaffeetschi oder auch als leckeres Frühstück für einen superguten Start in den Tag. Wir lieben dieses Rezept für Bananenbrot sehr, da es so schön fluffig und auch ein wenig speckig ist und wollen es heute mit euch teilen.

Zutaten
3-4 reife Bananen
3 Eier
200ml Mandelmilch (oder jede andere Milch)
100g glattes Mehl
100g Vollkornmehl
50g Haferflocken
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
2 EL Honig
3 EL Öl
1 TL Zimt

bananenbrot2 zutaten

Zubereitung

  • den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  • zunächst die Bananen sorgfältig mit der Gabel zerdrücken oder pürieren (je reifer, desto leichter geht’s und desto süßer sind sie)
  • die Eier verquirlen
  • anschließend Eier und Milch mit den zerdrückten Bananen mischen und alles gut verrühren
  • nach und nach das Mehl und die Haferflocken hinzufügen
  • die restlichen Zutaten (Vanillezucker, Backpulver, Honig, Öl und Zimt) dazu und alles zu einer glatten Masse verrühren
  • der Teig sollte eine kuchenteigähnliche Konstistenz besitzen: ist er zu fest, fügt einfach noch ein wenig Milch hinzu – ist er zu flüssig, noch ein wenig Mehl
  • die Kuchenform ein wenig mit Butter und Bröseln ausschmieren, damit sich der Kuchen später leichter lösen lässt
  • für ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen
  • ein wenig auskühlen lassen, stürzen und gleich warm genießen
  • Tipp: ihr könnt auch z.B. Cranberries, Rosinen, Nüsse, Chia-Samen oder Koksflocken dem Teig hinzufügen

bananenbrot3
bananenbrot4
bananenbrot5
bananenbrot6

Seid ihr auch solche Bananenbrot-Fans, wie wir?
Habt noch einen schönen Tag,
Katharina und Natascha

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]