recipes - Topfenkuchen Rezept

Dieses Topfenkuchen Rezept ist so einfach gemacht und ich liebe es heiß. Auch weil, es sich so einfach variieren lässt. Wir zeigen Euch wie Ihr diesen Topfenkuchen nachzaubern könnt.

Topfenkuchen Rezept

Zutaten für 2 Formen*
für den Kuchenboden
200 g Butter
200 g Kristallzucker
390 g glattes Mehl
1 EL Backpulver
30 g Kakaopulver
115 g dunkle Schokolade (40% Kakao)
40 g Öl
2 Eier

Topfenkuchen Rezept
Zutaten für den Boden

für die Topfenfüllung
1 Pkg Vanillepuddingpulver
150 g Staubzucker
1 kg Topfen
250 ml Schlagobers
4 Eier
Saft einer Zitrone
Saft einer Orange
Obst Deiner Wahl

recipes - Topfenkuchen Rezept
Zutaten für die Füllung

ZubereitungTopfenkuchen Rezept

  • Kuchenboden
  • Butter langsam erhitzen und schmelzen lassen, auskühlen lassen
  • Schokolade langsam erhitzen und auskühlen lassen
  • eine Schüssel vorbereiten: Butter und dann Kristallzucker hinzufügen, gut verrühren
  • Eier und flüßige Schokolade unterheben, danach die restlichen Zutaten
  • Backrohr auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze vorbereiten)
  • Teig für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen
  • Topfenfüllung
  • Eier aufschlagen, Staubzucker und Vanillepuddingpulver unterheben
  • Restlichen Zutaten hinzufügen, abschmecken
recipes - Topfenkuchen Rezept
  • Topfenkuchen
  • Backform mit Backpapier auslegen
  • Form mit 1,5cm dicken Teig ausfüllen (ca. 2/3 des Teigs verwenden)
  • Topfenfüllung darauf verteilen
  • Obst Deiner Wahl – in unserem Fall Heidelbeeren – über den Kuchen streuen
  • mit dem restlichen Teig Kugeln, Knödeln oder ähnliches formen und über den Kuchen verteilen
  • 40-50 Minuten im Rohr backen (bis der Topfen leicht goldbraun ist)

Inspiration zu diesem Topfenkuchen Rezept haben wir bei Bernie Rieder gefunden. Kennt Ihr sein Kochbuch Süße Österreichische Küche – Reloaded, vom Braumüller Verlag, bei dem ich letztes Jahr ein Praktikum gemacht habe.
In letzter Zeit erwähnen wir sehr häufig Kochbücher – Lasst uns gerne in den Kommentaren oder auf Instagram wissen, ob Ihr dazu einen eigenen Beitrag lesen wollt: Unsere liebsten Kochbücher/Kochblogs.
Der Kuchen lässt sich selbstverständlich auch anders variieren. Statt Heidelbeeren könnt Ihr Erdbeeren oder Himbeeren nehmen, da kann man kreativ werden. Es schmeckt auch sehr lecker, wenn man das Obst erst nach der Backzeit, also beim Servieren über den Kuchen verteilt.
Der Kuchenboden eignet sich auch perfekt für eine Naked Cake oder jede andere Schichttorte. Perfekt fluffig und in Kombination mit dem Topfens mega saftig.
*Noch eine kleine Anmerkung zu den Formen, Wir haben eine Rundform: (Höhe 4 cm, Durchmesser 32 cm) und eine Kastenform (30 x 11 x 7 cm) verwendet.

recipes - Topfenkuchen Rezept

Hier findet Ihr übrigens ein anderes Topfenkuchen Rezept von uns. Lasst uns wissen, wenn Ihr den Kuchen ausprobiert! 🙂

Alles Liebe,

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]