Category

travel

travel – Das grüne Herz Österreichs

In lifestyle, travel

Vor zwei Wochen verbrachten C und ich einige Tage in dem grünen Herzen Österreichs, die Rede ist von der Steiermark. Noch etwas konkreter machten wir mit Hund Lenny Schladming und Umgebung unsicher. Das Wetter war traumhaft für einige Wanderungen und Spaziergänge. Und auch kulinarisch verwöhnten wir uns mit Köstlichkeiten. Da ich leider meine Kamera zu Hause habe liegen lassen (was bin ich für eine Bloggerin?!), euch aber trotzdem ein paar Einblicke von der schönen Steiermark bieten möchte, zeige ich euch heute eine etwas abgespeckte Version eines Travel Diarys in Bildern von all den schönen Orte, die wir bewandert haben.Continue reading

More like this
travel – where to stay: Plat CX auf Cres, Kroatien
travel – GHANA travel diary: Akwidaa, Cape Three Points
travel – BRATISLAVA travel diary
travel – travel diary: ein Tag in BUDAPEST
More like this
travel – where to stay: Plat CX auf Cres, Kroatien
travel – GHANA travel diary: Akwidaa, Cape Three Points
where to go – Weindomizil Hagn, Mailberg, Niederösterreich
travel – BRATISLAVA travel diary

travel – Thailand travel diary #7: Thailändisches Essen

In lifestyle, travel

Wir müssen sagen, wir waren absolut begeistert vom thailändischen Essen. Und zwar  r e s t l o s  begeistert! Mit ein Grund, warum der finale Post zu unserem Thailandurlaub so lang auf sich warten hat lassen, ist wahrscheinlich, dass wir an lernintensiven Wochenende in Erinnerungen schwelgen und uns nicht eingestehen wollen, dass es schon fast ein halbes Jahr her ist! Doch nun ist es endlich soweit. In den letzten travel diarys haben wir euch einige ausgewählte Restaurants auf Koh Lanta, in Ao Nang und Bangkok vorgestellt und empfohlen, doch nun wollen wir euch die geballte Fülle himmlischen Gaumenschmauses nicht vorenthalten, den wir in unserer Reisezeit erleben durften.

Continue reading

More like this
recipes – Zero-Waste Gemüsesuppe
where to go – Weber Grill Academy Wien Süd
recipes – Veggie-Lasagne
recipes – schnelle Sommer-Pasta mit frischen Tomaten

travel – Thailand travel diary #6: two nights in Bangkok

In lifestyle, travel

Nach Ao Nang, Krabi ging es mit der Nok Air zurück nach Bangkok. Ein 1 1/2 Stunden Flug ist fast so schön wie eine 18 Stunden Reise mit dem Bus. Vom Flughafen fuhren wir mit drei Taxis zu unserem Hotel. Dieses Mal verzichteten wir auf schweißtreibendes Herumirren durch Bangkok bei 38 Grad im Schatten. Katharina, Natascha & D waren mit ihrem Taxi als erstes da, wir hatten aber kein Geld dabei und warteten mit dem Taxifahrer (was für ihn aber überhaupt kein Problem war) weitere 20 Minuten auf die anderen. Mama war froh, dass wir gut im Hotel angekommen sind, da sie unser Taxi nicht mehr gesehen hatte und meinte dann panisch, dass wir das nächstes Mal anders machen würden und in jedem Auto ein Erwachsener mitfahren werde. (Als wären wir drei mit 25, 23 und 21 nicht alle schon erwachsen, haha.) Aber nun checkten wir erst einmal im Hotel ein…

Continue reading

More like this
travel – where to stay: Plat CX auf Cres, Kroatien
travel – GHANA travel diary: Akwidaa, Cape Three Points
travel – BRATISLAVA travel diary
travel – travel diary: ein Tag in BUDAPEST

travel – Thailand travel diary #5: Affen am Ao Nang Beach

In lifestyle, travel

In unserem Krabi travel diary haben wir schon kurz erwähnt, dass es ganz am Ende des Ao Nang Beachs viele Affen gab und somit wurde es zu DEM Paradies für uns. Mit uns sind wir beide natürlich, Mama, D & S gemeint.
Für die Betreiber/innen und Mitarbeiter/innen waren sie jedoch eine Plage: sie waren frech, sprangen auf die Tische, wenn sie sich unbeobachtet fühlten und klauten Essen. Für viele Urlauber/innen ein Grund die Bars in der Nähe des „Affenstrandes“ zu meiden und deswegen wurde unsere neuen pelzigen Freund/innen mit Steinschleudern vertrieben. Sie waren gewinnschädigend für die Seite der Unternehmer/innen und die Schilder am Strand machten einem klar, dass die Affen nicht gefüttert werden dürfen. Obwohl wir uns auch nicht ganz daran hielten, hätten sich vielleicht viele andere daran halten sollen, denn manche Toursit/innen fütterten die Äffchen mit salzigen Chips und anderem Junk-Food. Wir ärgerten uns über sie und dachten, dass solche Menschen wahrscheinlich auch auf Elefanten in Ketten reiten würden und mit niedergespritzten Tigern im Käfig hier in Thailand kuscheln würden.

Continue reading

More like this
travel – where to stay: Plat CX auf Cres, Kroatien
travel – GHANA travel diary: Akwidaa, Cape Three Points
travel – BRATISLAVA travel diary
travel – travel diary: ein Tag in BUDAPEST