Unsere Mutter hat schon früh die Kräfte von Apfelessig erkannt, denn sie trank täglich ein Schlückchen davon. Wir beide waren dem eher abgeneigt, doch heute stehen wir dem Wundermittel Apfelessig schon ganz anders gegenüber, auch dank der lieben Andrea, die heute auf unserem Blog wertvolle Tipps für uns bereitgestellt hat.

Apfelessig ist sehr gesund. Jedoch kann dieser nicht nur in der Küche und als Abnehmhilfe verwendet werden, denn durch seinen Gehalt an wichtigen Nährstoffen, wie Vitaminen und Mineralstoffen kann Apfelessig auch wirkungsvoll in die Haut- und Haarpflege integriert werden.

Apfelessig für die Haut

1. Apfelessig als Gesichts-Toner
Essig macht sich wunderbar als Gesichtswasser. Durch die enthaltene Frucht- und Essigsäure wirkt Apfelessig besser als jedes handelsübliche Peeling. Der pH-Wert der Haut wird automatisch reguliert und Poren werden verkleinert. Für ein Apfelessig-Gesichtswasser mischt man einen Teelöffel Essig mit zwei Tassen Wasser. Bei sensibler Haut gilt: lieber etwas mehr Wasser verwenden. Anschließend gibt man die Tinktur auf ein Wattepad und reinigt das Gesicht damit. Der beißende Geruch verfliegt nach wenigen Sekunden und die Haut wird bereits nach einer Anwendung weicher.

2. Apfelessig gegen Unreinheiten und Pickel
Apfelessig gilt als ein natürliches Mittel gegen kleine Pickel und Unreinheiten im Gesicht oder am Körper. Der pure Apfelessig wirkt entzündungshemmend und trocknet die betroffenen Stellen auf natürliche Weise aus. Dafür Apfelessig sparsam auf ein Wattepad träufeln und anschließend die entzündeten Stellen abtupfen. Bei einer mehrmals täglichen Anwendung sind schnell Verbesserungen der Haut sichtbar.

3. Trockene Haut – Apfelessig als Badezusatz
Trockene und juckende Haut ist kein Vergnügen. Seifen und Spülungen aus den Drogerien können den ohnehin schon angegriffenen natürlichen Säureschutzmantel der Haut weiter belasten. Ein Bad mit Essigzusatz kann dem entgegenwirken. Dafür einfach 250 ml Apfelessig mit ins Badewasser geben. Nach 15 Minuten Badezeit ist die Haut bereits erholter und weniger gestresst. Spülen Sie den Apfelessig auf der Haut nicht ab.

4. Apfelessig für die Kopfhaut
Schuppen und juckende Kopfhaut: Viele Menschen leiden darunter. Auch hier kann das Hausmittel Apfelessig für Linderung sorgen. Mischen Sie dazu den Essig und Wasser im Verhältnis 1:1. Anschließend massieren Sie die Mixtur langsam in kreisenden Bewegungen in die Kopfhaut ein. Der entzündungshemmende Apfelessig beruhigt die Kopfhaut und kann bei dauerhafter Anwendung Schuppen komplett vorbeugen.

Apfelessig für die Haare

Apfelessig bringt als Spülung auch für die Haare einige Vorteile mit sich. Hier empfiehlt es sich 2 Teelöffel Apfelessig mit einem Becher Wasser zu mischen. Anschließend füllt man den Conditioner in eine Sprühflasche und trägt ihn nach der Haarwäsche gleichmäßig auf dem gesamten Haar auf. Nach 3-5 Minuten Einwirkzeit wird das Ganze ausgespült. Dabei ergeben sich einige Vorteile:

1. Weiche, glänzende Haare
Apfelessig glättet die Haarstruktur und sorgt für eine voluminöse und glänzende Mähne. Auch Knötchen bilden sich so viel seltener, das Haare kämmen wird also in Zukunft leichter und weniger schmerzhaft sein.

2. Wirklich saubere Haare
Shampoos und Haarspülungen aus der Drogerie enthalten oft Silikone und andere Inhaltsstoffe, die sich über längere Zeit in den Haaren festsetzen und die Struktur verändern. Mit Apfelessig holt man die normalen Verschmutzungen und auch solche Stoffe aus den Haaren wieder heraus.

3. Haarwachstum anregen
Apfelessig kann dazu beitragen, dass die Haare wieder den natürlichen pH-Wert erhalten und somit schneller und dichter wachsen. Auch kraftloses, sprödes Haar bekommt so neuen Glanz und neue Energie.

4. Anti-Spliss
Ja, auch bei diesem Problem kann Apfelessig eine große Hilfe sein. Durch die Verwendung von Essig als Spülung wird die Oberflächenstruktur der Haare spürbar geglättet. Brüchige Haarenden werden dadurch stabiler und können bei einer anhaltenden Anwendung mit Apfelessig gänzlich verschwinden.

5. Umweltfreundliche Alternative
Apfelessig kann sowohl als Shampoo, als auch als Spülung angewendet werden. Theoretisch ist also kein weiteres Pflegeprodukt aus dem Einzelhandel notwendig. Da Apfelessig günstiger ist, sparen Sie hier einiges an Geld und tun gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes.

Nähere Informationen über die gesundheitlichen Vorteile von Apfelessig findet ihr auf fitundgesund.at