Monthly Archives

Februar 2017

beautylicious fun – Empties #1

In beauty, beautylicious fun

Mit dem Umzug in die neue Wohnung, habe ich plötzlich auf einem Blick gesehen wie viele Kosmetik-Produkte, Schminke und Beautysachen ich eigentlich besitze und auch auf Vorrat habe. Ich bemerkte, dass ich schnell den Überblick verloren hatte. Ich kaufte Dinge nach, die ich eigentlich auf Vorrat im Abstellkammerl lagerte, stellte Beautyprodukte mit einer geringen Menge an Inhalt zurück, weil ich nicht wollte, dass sie leer wurden (was Schwachsinn ist, denn besser werden sie dadurch auch nicht) und kaufte Produkte von der selben Kategorie nach, sodass sich bald eine kleine Gruppe bildete, von der ich kein Produkt wirklich gern benutzte.
Kurzerhand beschloss ich erst einmal alle Produkte bis zum Ende aufzubrauchen, bevor ich von einer Sorte neue nachkaufe und somit ein neues Format am Blog zu starten: die Empties. Ich zeige euch heute meine ersten Aufgebraucht-Produkte und sage euch in einer kurzen Review wie ich sie fand und ob ich sie nachkaufen würde.

Continue reading

More like this
beautylicious fun – Empties #3
beautylicious fun – Empties #2
beautylicious fun – matte lips
beautylicious fun – Apfelessig für Haut und Haar

recipes – Schokoladiger Nuss-Brotaufstrich VEGAN

In food & drinks, recipes

Ich habe mich heute an ein „veganes Nutella“-Rezept gewagt und möchte dieses heute mit euch teilen. Ich habe mich nicht strikt an die Vorgaben aus dem Rezept gehalten und meine eigene Kreation entwickelt, die ich aber lieber schokoladigen Nuss-Brotaufstrich nennen will, weil mein Endergebnis nicht so cremig wie das „wahre“ Nutella geworden ist. Aber mein selbst gemachter Aufstrich – der echt sehr schnell „gezaubert“ (ich schaue beim Schreiben gerade Harry Potter und der Gefangene von Askaban) werden kann – ist eine leckere Alternative.Continue reading

More like this
recipes – Tomatencremesüppchen VEGAN
blow a dandelion – winter wonderland favorites II
where to go – Mama Thresl, Salzburg
recipes – Linseneintopf vegan oder vegetarisch

what we love – 5 reasons to adore plants

In lifestyle, what we love

Pflanzen lösen nur durch einen bloßen Seitenblick meinerseits schon Glücksgefühle bei mir aus. Mein Schlafzimmer wird immer grüner, viele Ableger schwimmen in Wassergläser und ich bin von den ersten Wurzelansätzen fasziniert. Heute möchte ich euch nur fünf – Festlegung fiel mir schwer – Gründe aufzählen, warum ich Pflanzen bewundere und warum auch ihr sie vielleicht bald bestaunen werdet.

Continue reading

More like this
what we love – Marley Spoon Kochbox im Test
blow a dandelion – flower power fashion
home sweet home – DIY how to grow an avocado tree
blow a dandelion – Nataschas Geburtstagswunschliste