Bald ist wieder Weihnachten und das Jahr 2019 geht zu Ende. Wow! ♡ Ich freue mich auf die vielen Weihnachtslieder, die Lichterketten in den Straßen, Punsch & Glühwein, Kekse backen, Zeit mit der Familie und Freunden*innen, Kuschelzeit zu Hause, gutes Essen, viel Tee UND das erste VEGANE Weihnachten dieses Jahr, YAY! ♡ Diese Zeit bedeutet aber für viele auch Stress, sowie Druck Geschenke zu finden und zu kaufen. Es wird viel zu viel Geld ausgegeben, verschwendet und weggeworfen. Es wird viel zu viel unachtsam online bestellt und wahllos wieder zurückgeschickt. Ich möchte nicht mehr Teil davon sein und versuche achtsamer zu konsumieren sowie auch nachhaltiger zu schenken und Weihnachten zu verbringen. Auch in unserer Familie haben wir über diese Dinge gesprochen..

Dieses Jahr spielen wir wieder Engerl Bengerl (eine tolle Möglichkeit dem Massenkonsum entgegenzuwirken) und wir diskutierten in der Runde, ob wir nicht alle den ausgemachten Betrag spenden sollten. Viele waren dafür, einige runzelten die Stirn, vor allem die Kinder unter uns. Jemand schlug Schrottwichteln vor, doch auch dieser Vorschlag stieß auf wenig Begeisterung. M dazu nur: „Also der, der mich hat.. ich will ein richtiges Geschenk!“ 😀 Ich persönlich finde Spenden eine tolle Sache und die*derjenige die*der mich hat, spende gerne für mich! Ich freue mich darüber ♡! Zudem habe ich mir Gedanken über nachhaltige und faire Geschenke gemacht und mich auf die Suche gemacht, auch um professionelle Organisationen zu finden, an die man spenden kann. Bäume pflanzen, an Tierorganisationen spenden, Patenschaften, Nothilfe- und Entwicklungsprojekte unterstützen, Zeit zusammen, nachhaltige Produkte die Einmalnutzung ersetzen, und so vieles mehr. Auf Utopia fand ich dazu viele hilfreiche Tipps (siehe hier oder hier).
Trotzdem habe ich persönlich dem Konsum noch nicht ganz abgeschworen, weswegen ich auch dieses Jahr eine Weihnachtswunschliste mit aktuellen Favoriten zur Inspiration für euch alle bereit halte. Vielleicht findet ihr ja darunter das richtige oder eine Anregung für eure beschenkten Liebsten.

Liebes Christkind,..

  1. Albero – Socken aus Bio Baumwolle
    D sagt immer zu mir, ich bin so arm, ich kann mir nicht mal neue Socken kaufen. Nein, das kann ich schon. Doch ich trage sie eben so lange, bis sie nicht mehr zu verwenden sind. Sie landen erst im Müll, wenn ein deutliches Loch an der Ferse zu sehen ist.. er verdreht da immer nur die Augen. Doch nun langsam dezimiert sich mein Bestand an Socken schon sehr drastisch. Vor einem guten Jahr wäre ich bei der kleinsten Abnützung in ein Geschäft einer Fast Fashion Kette gelaufen und hätte mir ein neues 5er Pack gekauft. Doch da ich nicht mehr bei H&M oder ähnlichen Geschäften einkaufe, sah ich mich nach veganen und fair produzierten Socken in Bio-Qualität um. Einfärbige Socken fand ich von der Marke Albero (weiß jemand wo man diese offline kaufen kann?). Die Marke Thought habe ich schon des öfteren in Wien gesehen, doch diese haben nur coole bedruckte Socken, wie ich glaube. D, ich verspreche, bald habe ich wieder „gescheite“ Socken.
  2. Bullet Journal
    Dieses Jahr gibt es keinen vorgefertigten Kalender sondern ich werde bullet-journeln… sagt man das so? Tut mir leid, ich bin neu in dieser Szene. Zahlreiche YouTube Videos haben mir so viel Lust darauf gemacht, einen Kalender ganz nach meinen eigenem Geschmack und Gebrauch zu kreieren. Ich freu mich darauf wieder vermehrt kreativ zu sein ♡! Und wie schön ist bitte dieses Design ‚Leaves‘, Eukalyptus ist sowieso gerade mein Lieblingsgrün…. hoffentlich hört das meine Monstera nicht…..
  3. Munio Candela – Duftkerzen
    Herbst und Winter, wenn es schon so früh dunkel wird, ist für mich die Zeit der Kerzen. Über Kerzen freue ich mich also immer und ich verschenke sie auch gerne, weil ich sie mit Wärme, Geborgenheit und schöner gemütlicher Zeit verbinde und diese auch anderen wünsche. Aktuell brauche ich meine Kerzen und Teelichter von Ikea auf, werde in weiterer Zukunft dort keine mehr kaufen, da durch die Teelichter so viel Müll anfällt und ich in Zukunft auf Kerzen aus Bio Sojawachs oder Rapswachs (also vegane Kerzen), die fair produziert werden, setzen möchte. Bei avocadostore.at (mein neuer Lieblings-Onlineshop zum Inspirationen holen, Tipp von L) habe ich die tolle Marke Munio Candela gefunden – also muss ich doch nicht ganz auf meine heiß geliebten Kerzen verzichten.
  4. New One – Choker
    Schon länger liebäugle ich mit einem rosé goldenen Choker, leider habe ich noch keine nachhaltige faire Version davon gefunden – aber lässt es mich gern wissen, wenn ihr einen Tipp habt!!
  5. LastSwab – wiederverwendbare Wattestäbchen
    Meine Wattepads habe ich schon länger erfolgreich durch waschbare ersetzt und bin super zufrieden damit. Nun geht es den Wattestäbchen (Biblos, Q-Tips) an den Kragen und ich möchte diese gerne durch eine nachhaltigere Version ersetzen. Erschreckende Bilder von einem Seepferdchen, dass sich an einem Plastik-Wattestäbchen klammerte, veranlassten mich nur mehr noch gänzlich abbaubare Wattestäbchen zu kaufen – doch auch dies ist durch den anfallenden Müll keine optimale Alternative, wie ich finde. Deswegen war ich von LastSwab so begeistert! Zur Reinigung der Ohren gibt es eine Basic- und zum Ausbessern von Make-up eine Beauty-Variante. Die vielfältige Farbauswahl weist auf verschiedene gefährdete Meerestiere und Umweltprobleme hin: Whale Blue, Sea Turtle Green, Stark Grey, Sea Fan Red, Krill Peach gefallen mir am besten. Was meint ihr?
  6. Spenden!!
    Wie gesagt, für mich eine großartige Sache, denn das Geld kann wohl kaum besser angelegt sein. Denn, wenn wir uns ehrlich sind… wir leben im Überfluss. Wir brauchen das 30. Shirt nicht, auch nicht die angesagten Schuhe die nur minimal anders aussehen als die, die wir schon haben, oder den und auch noch den Dekoartikel für zu Hause, den Lidschatten, der eine winzige Nuance heller ist als der, der in der Schublade verstaubt, oder die 50. Kerze, einen größeren Fernseher oder ein neueres Handy obwohl das alte noch gut funktioniert,.. Mich erschreckt das Verhalten unserer Gesellschaft zunehmend und auch dass ich so lange Teil davon war. Doch alles ändert sich, in kleinen aber sicheren Schritten. Und denkt daran: No one has ever become poor by giving.

Was schenkt ihr dieses Jahr? Habt ihr schon Ideen? Oder habt ihr auch eine Weihnachtswunschliste? Lasst es uns gerne wissen!
Wir wünschen euch eine wundervolle Vorweihnachtszeit! ♡
Liebste Grüße,

Beitragsbild via
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]