Zuhause von Kroatien angekommen, mussten D & ich erst einmal wieder unseren Kühlschrank befüllen. Unter anderem wanderte eine XXL Packung von 1kg Heidelbeeren in unseren Einkaufswagen. In der Küche überlegte ich mir dann erst, was ich denn mit so vielen Beeren eigentlich anfangen sollte. Da wir am folgenden Tag unsere Katzen besuchen fahren wollten, die auf Sommerfrische bei meinen Eltern waren, entschied ich mich dazu einen Heidelbeer-Kuchen zu backen und mitzunehmen. Damit wir nicht alle auf kalten Lino-Entzug kamen, improvisierte ich einen Heidelbeer-Lino-Kuchen.
Lino ist ein kroatischer Brotaufstrich und stand bei uns im Urlaub jeden Morgen am Frühstückstisch, ein paar Gläser wurden zum Verschenken und auch zum selber Vernaschen mit nach Hause genommen. Aber nun zum Rezept…

Zutaten
150 g Butter
350 g Mehl
1 Pkg Vanillezucker
1 Pkg Backpulver
5 Eier
4 gehäufte EL Lino oder eine Creme eurer Wahl (Nutella etc.)
500g Heidelbeeren (Blaubeeren)

Zubereitung

  • Butter langsam erhitzen und danach etwas auskühlen lassen
  • Mehl, Backpulver und Vanillezucker vermischen
  • Eier schaumig schlagen, danach Lino bzw. die Creme eurer Wahl hinzufügen & gut vermischen
  • anschließend das Mehl-Gemisch unterheben
  • flüßige Butter und danach Heidelbeeren unterrühren
  • eine Form mit Backpapier auslegen (Jamie Oliver Tipp: Backpapier zusammenknüllen, nass machen, so kann man es in allen Ecken gut auslegen), Masse gleichmäßig verteilen und im mit Umluft auf 200 Grad vorgeheizten Backrohr für etwa 45 Minuten backen (in den letzten 20 Minuten den Kuchen mit Alufolie bedecken, damit er nicht zu dunkel wird).

Mahlzeit & alles Liebe,

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]